UNSERE NEUIGKEITEN
BIOSTROPHI

Forschungsprojekt von nationaler Reichweite zur Minimierung des ökologischen Fußabdrucks

Unser Unternehmen EUROFILM MANTZARIS SA nimmt am Forschungsprogramm teil: „Nutzung von Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie zur Produktion biogener, biologisch abbaubarer, aktiver Lebensmittelverpackungen“ mit dem Akronym: BIOSTROPHI

des LABORS FÜR LANDWIRTSCHAFTLICHE KONSTRUKTIONEN–SEKTOR NUTZUNG NATÜRLICHER RESSOURCEN UND AGRARTECHNIK – der UNIVERSITÄT FÜR LANDWIRTSCHAFT IN ATHEN

in Zusammenarbeit mit:

  • der Abteilung Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften der UNIVERSITÄT FÜR LANDWIRTSCHAFT IN ATHEN
  • dem Labor für Qualitätskontrolle, Lebensmittel- und Getränkehygiene und
  • dem Unternehmen Athanasios Hatzopoulos SA

mit der Unterstützung von:

  • der AKTION NATIONALER REICHWEITE: „FORSCHUNG-SCHAFFUNG-INNOVATION“
  • dem Operationellen Programm „WETTBEWERBSFÄHIGKEIT, UNTERNEHMERTUM& INNOVATION“ (EPANEK)
  • dem Sonderdienst für die Verwaltung des Operationellen Programms „Wettbewerbsfähigkeit, Unternehmertum & Innovation“ (EYD EPANEK)
  • dem Sonderdienst für die Verwaltung und Durchführung von Aktionen in den Bereichen Forschung, technologische Entwicklung und Innovation (EYDE ETAK)

Das Projekt zielt auf die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks der Lebensmittelindustrie und die Förderung der nachhaltigen Entwicklung mithilfe der Nutzung von Nebenprodukten als erneuerbaren Rohstoff für die Produktion von biogenen, biologisch abbaubaren Verpackungen von hoher Wertschöpfung.

Das Projekt BIOSTROPHI wird in zwei Phasen umgesetzt:

In der ersten Phase – Forschung und Pilot-Entwicklung, die hauptsächlich von den Forschungsteams durchgeführt wird, liegt der Fokus aufPlanung, Konstruktion, Optimierung der semipilotischen Produktionseinheit für PHB aus Kleie, Produktion und Optimierung von Produktionsparameternfür Mikro- oder Nanofasern MCzur Produktion von biosynthetischen verstärkten Verpackungsmaterialien, Produktion und Optimierung von Produktionsparametern alternativer Systeme von biogenen Zusatzstoffenmit kontrollierter Freisetzung von Wirkstoffen;Planung und Produktion, Optimierung von biogenen Folienaus aktiven Verpackungen PHB und Verpackungsfolien aus biosynthetischen Stoffen für zwei Hauptkategorien von Lebensmittelverpackungen: a) EMAP-Verpackungen für frisches Obstund Gemüse b) wasserdampfundurchlässige Verpackungenfür Milchprodukte; Kontrolle des biogenen Folienverhaltens, Optimierung der Produktion von PHB, MC und bioaktiver Komponenten.

In der zweiten Phase–der industriellen Produktion wird EUROFILM MANTZARIS SA die Herstellung von ΡΗΒ-Verpackungsfolien, biosynthetischer Folien verstärkt mit Cellulosefasern und bioaktiven PHB-Folien mit gleichwertigen Handelsrohstoffen PHB und Cellulose übernehmen, sodass im Anschluss die Herstellungalternativer biogener, biosynthetischer und bioaktiver Verpackungen für gezielt ausgewählte Anwendungenvon der Verpackungsindustrie A. CHATZOPOULOS SA erfolgt.

Ziel der Forschung ist es, im industriellen Maßstab die Möglichkeit der Verwertung von Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie (evetuell auch Bioabfall) aufzuzeigen, die bei geeigneter Fermentation in Rohstoffe für die Produktion von Biomaterialien und im konkreten Fall in Biopolymere umgewandelt werden können, die in der Industrie für Lebensmittelverpackung verwendet werden können.

Die wirtschaftlichen Vorteile der Nutzung von Nebenprodukten in Sinne der Kreislaufwirtschaft liegen auf der Hand. Die Geschäftstätigkeit der Kunststofffolienindustrie EUROFILM in Zusammenarbeit mit Lebensmittelverpackungsindustrien wie dem Unternehmen Athanasios Hatzopoulos SA bezüglich  biogener Kunststofffolien und -verpackungen wird neben den Impulsen für die dynamische Entwicklung des Unternehmertums und der Geschäftstätigkeitenauch den Weg für einen neuen, schnell wachsenden Sektor, den der Biowirtschaft, ebnen. Die erwarteten Auswirkungen für die Volkswirtschaft und die Beschäftigung sind erheblich, wie auch unser Interesse an den Ergebnissen dieser bedeutenden Forschung.

EUROFILM MANTZARIS SA nimmt in Zusammenarbeit mit Athanasios Hatzopoulos SA an dem Projekt teil mit der Vision, einen Beitrag zur nationalen und europäischen Kreislaufwirtschaft zu leisten, die ein Schutzschild für die Zukunft darstellt.